Ralph Wüst

Kühlenbergstraße 10

97078 Würzburg


Ralph.Wuest@gmx.de





Aktuelle Vita und Termine

als pdf per Email anfordern...

bitte klicken!


oder weiter scrollen!




Schauspieler / Sprecher

   

geboren 1967 in Wertheim / Main

Haar- / Augenfarbe braun / braun

Größe, Gewicht 170 cm, 75 kg

Kleidungsgrößen Konfektion 50, Schuhe 40/41

Sportarten Tauchen, Skifahren, Tennis, Klettern

Musikinstrumente Schlagzeug, E-Gitarre, Bass

Gesang Rock´n´Roll seit 1985 - Chor (Tenor) seit 2016

Sprachen hochdeutsch, englisch (sehr gut)

Dialekte badisch, bayerisch, schweizerdeutsch

Führerschein PKW, LKW (7,5 to.), Motorrad

Wohnmöglichkeiten in München, Leipzig, Berlin



 


Dreherfahrung Film und Fernsehen (eine Auswahl)

    

2018


Kurzfilm Tabula Rasa (Drama), Regie: Kilian Lieb, Hauptrolle: Der Kurier (7 Drehtage)


2013


Serie „Dadord Würzburch - Falschspieler“ (Krimikomödie), Produktion: Radio Rimpar TV, Nebenrolle: Der schöne Ray (2 Drehtage)


2009


Spielfilm Bis aufs Blut (Jugenddrama) (Zusammenarbeit vom SWR, CP BaB Productions und der Filmakademie Baden-Württemberg), Regie: Oliver Kienle, Nebenrolle: Caros Onkel, (1 Drehtag)


2008


Abschlussfilm FHWS Fremdkörper, Regie: Alex Weimer, Nebenrolle: Frank (3 Drehtage)


Kurzfilm „Mein neues Leben XXY ungeloest“ (Comedy), Regie: Johannes Wolf, Hauptrolle (2 Drehtage)


2007


Spielfilm „Emagon“ (Egoshooter-Horror), 90 min., Regie: Ralph Wege, Hauptrolle: Linus (19 Drehtage)


Langfilm „Töchter und Söhne - Dadord Würzburch“ (Krimikomödie), 120 min., Produktion: Radio Rimpar TV,

Hauptrolle (Doppelrolle): Marius Schneider / Der Maskenmörder (12 Drehtage)


2006


Spielfilm „Aetherworld“ (Action), 35 min., Regie: Tilman Strauch, Hauptrolle: Gabriel (26 Drehtage)


Kurzfilm „Do It Yourself“ (Comedy), Regie: Johannes Wolf, Doppelrolle: 2x Themeninterview (1 Drehtag)


Musikvideo „wie Knut“ (Videoclip), Beitrag 32. International. Filmwochenende Würzburg, Rubrik: Trashfilm


2005


Kurzfilm „Wer wird Gewinner?“ (Komödie), Wolf TV, Regie: Johannes Wolf, Hauptrolle: Guido Baumann


Langfilm „Fröhliche Weihnachten“ (Krimi-Komödie) , Radio Rimpar TV, Nebenrolle: Referendar Unterrainer


Kurzfilm „Operation Lötkopf“ (Satire) Beitrag Internat. Medienpreis 2005, ZKM Karlsruhe, Eigenproduktion


2003


TV-Serie (ARD) „Verbotene Liebe“, Grundy UFA Köln, Regie: Petra Clever, Tagesrolle: Klaus Delling


Kurzfilm „Hieronymus X“ (Krimi), ISSA München, Regie: Rüdiger Nüchtern, Nebenrolle: Abgeordneter Pelz


Kurzfilm „Partytalk“ (Komödie), C2 Filmproduktion, Berlin, Regie: Norbert Ghafouri, Nebenrolle: Der Komiker


2002


Kurzfilm „Sirenenheulen“ (Installation) Beitrag Internationaler Medienkunstpreis 2002 ZKM, Karlsruhe


Musikvideo „wish you were here“ (Punkrock-Version des Pink Floyd-Klassikers), Eigenproduktion




Bühnenerfahrung (eine Auswahl)

    

2017


Theaterstück „Immer diese Schwiegermütter“ von Beate Irmisch (Eine hochdeutsche Komödie in 3 Akten) Rolle: Gernot von Zitzewitz junior / „Gernötchen“ (Nebenrolle), 28.10.2017 - 19.11.2017 Bühne im Gasthaus „Zum Hirschen“ Werbach-Niklashausen (Theatergruppe Niklashausen)


Theaterstück „Mensch, Martin!“ Alltagsszenen aus dem Leben eines Reformators von Uwe Klausner 2016 (Historisches Stück zum Lutherjahr) Rolle: Lucas Cranach der Ältere (Nebenrolle), 20.05.2017 - 21.05.2017 im Freilichttheater Werbach-Niklashausen


2013


Theaterstück Balance Akt von Frank Salisbury (2-Personen-Stück / Komödie) Rolle: Eugene Ormsby (Hauptrolle), Regie: Ralph Wüst, 24.05.2013 - 03.10.2013 im Theater Chambinzky KuZu, Würzburg


2012


Theaterstück „Der Seelenbrecher“ von Sebastian Fitzek (Psycho-Thriller)) Rolle: Caspar / Dr. Niklas Haberland (Hauptrolle), Regie: Rainer Binz, 31.12.2012 - 22.02.2013 im Theater Chambinzky KuZu, Würzburg


2010


Theaterstück „Die lustigen Weiber von Windsor“ von William Shakespeare (Komödie) Rolle: Dr. Caius (Nebenrolle), Regie: Manfred Plagens, 13.11.2010 - 21.01.2011 in der Werkstattbühne, Würzburg (entfällt)


Theaterstück „Die Ente bleibt draußen!“ (Loriot-Revue) mehrere Hauptrollen und eine Nebenrolle,

Regie: Manfred Plagens, Wiederaufnahme 20.02.2010 - 27.03.2010 in der Werkstattbühne, Würzburg


Theaterstück „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt (tragische Komödie),

Hauptrolle: Der Lehrer, Regie: Thomas Lazarus, 28.11.2009 - 13.02.2010 in der Werkstattbühne, Würzburg


2009


Theaterstück „Biedermann und die Brandstifter“ von Max Frisch (Burleske), Rolle: Der Chorführer

Regie: Cornelia Wagner, 16.05.2009 - 25.07.2009 in der Werkstattbühne, Würzburg


Theaterstück „Die Ente bleibt draußen!“ (Loriot-Revue) mehrere Hauptrollen und eine Nebenrolle,

Regie: Manfred Plagens, 13.12.2008 - 21.02.2009 in der Werkstattbühne, Würzburg


2008


Theaterstück „Amphitryon“ von Kleist (Groteske) Hauptrolle: Amphitryon,

Regie: Thomas Lazarus, 06.07.2008 - 01.11.2008 in der Werkstattbühne, Würzburg


Theaterstück „Shakespeare meets Bollywood - Viel Lärm um nichts“ Hauptrolle: Claudio,

Regie: Cornelia Wagner, Produktion des Omega-Theaters, 18.04.2008 - 02.05.2008

im Bechtolsheimer Hof, Würzburg




Studioerfahrung (eine Auswahl)


2008


Kurzhörspiel „Dein Reich an der A96“ freie Coproduktion: Ursula Nisser/Ralph Wüst

Sendung: 13.06.2008, Bayerischer Rundfunk, München

(Laudatio von Prof. Dr. Bernd Scheffer, Literatur- und Medienwissenschaften,

Ludwig-Maximilians-Universität, München)


2007


Kurzhörspiel „Es ruft an.“ freie Produktion für den BR, Coproduktion Ralph Wüst/Ursula Nisser


Hörspiel „Tsunami über Deutschland“ Produktion des RBB, Regie: Heiner Grenzland 


Außerdem: als Musiker aktiv! Schlagzeuger/Sänger für die Band „DFD“, Würzburg


2003-2006


Hörspiel „Anatol 111“ nach Max Frisch, Regie: Ursula Nisser, für Radio Lora, Hauptrolle


2004


Hörspiel- und Sprecherjobs u.a. „Der Rabe“ von Edgar Allan Poe


2003


Synchronsprecher für diverse Kinoproduktionen, u.a. SynphonFilm, München 


1999-2001


„replay.theater.münchen“, Playbacktheater (spezielles Impro-Theater), München


1986-1994


Sänger, Drummer, Gitarrist in diversen Bands, in Würzburg, Wertheim, Berlin


   


Schauspielausbildung (eine Auswahl)

 

2006


3 Tage „Die Lust am Spiel - ein theatralischer Workshop“

mit Stephan Eckl, Spielwerk Theater gGmbH, Augsburg


2003


3 Monate Weiterbildung „acoustic acting“

(u.a. Stimmbildung, Hörspiel, TV- u. Radiomoderation, Synchron- und Trailersprechen),

Internationale Schule für Schauspiel und Acting, München


2003


5 Tage Moderationstraining bei Michael Rossié


2002


6 Monate Weiterbildung zum Film- und Fernsehschauspieler

(die Arbeit  für die Kamera und am Set), CCB Coaching Company, Berlin


1999-2001


2 1/2  Jahre Improvisationstheater und Playbacktheater

mit Ulrike Behrmann von Zerboni von der Schauspielschule Ruth von Zerboni, Grünwald bei München




Sonstiges (eine Auswahl)

    

Tätigkeiten:


seit 2012 Rechtsanwalt, Wirtschaftsmediator (StW) und Fachjournalist (fjs)


seit 2006 Lehrbeauftragter für Rhetorik/Präsentation an der FHWS Fachhochschule Würzburg-SW


seit 2002 freiberuflicher Managementtrainer für Präsentation, Rhetorik, Mediation u.a. sowie Coach


Mitgliedschaften:


2003-2011 Mitglied des IDS - Berufsverband Deutscher Schauspieler e.V., München


seit 2016 Mitglied des Arbeitergesangverein (AGV) Niklashausen e.V.


Ausbildungen:


2008-2012 Fernstudium Journalismus (FJS) (Freie Journalistenschule), Berlin


1986-1995 Studium Rechtswissenschaften und Rechts-Referendariat